„Unsere Arbeit ist wert-voll!“

Feier anlässlich der Zertifizierung unseres Wertemanagementsystems am 29.11.2010. Ethische Orientierung im Altenheim basierend auf den 10 Geboten.

In der Pflege und Betreuung alter Menschen kommt es nicht nur darauf an, dass alles sachlich und fachlich richtig ist. Das ist die Grundlage.

Es kommt auch darauf an, wie etwas gemacht wird.

In allen erfolgreichen Einrichtungen wurde schon immer Wertemanagement betrieben – ohne dass es so benannt wurde. Die Anwesenheit von Ordensleuten, das Vorbild der erfahrenen Kräfte, das öffentliche Gebet und die Gestaltung des Hauses, all diese Beispiele zeigen, dass in sozialen Einrichtungen die Werte immer eine zentrale Rolle gespielt haben. Man hat sich stets um die Vermittlung der Werte bemüht, die der Arbeit zugrunde liegen.

Mit unserem Wertemanagement auf der Basis der 10 Gebote wollen wir sicherstellen, dass bei allem Wandel in der Gesellschaft und damit auch in der Pflege und Betreuung die guten Traditionen unseres Hauses gepflegt und fortgeführt werden.

Dass dieses so ist, wurde dem Haus Pauline von Mallinckrodt, als erstes Altenheim in Deutschland, nun vom Institut „DekaCert“ bescheinigt.

DekaCert wurde im Jahre 2006 von Prof. Dr. Elisabeth Jünemann als wissenschaftliches Institut für die Entwicklung und Implementierung theologisch-organisationsethischer Kriterien gegründet. Den Anstoß für die Institutsgründung gaben Forschungsergebnisse, die seit Jahren darauf hinweisen, dass Organisationen der Wirtschaft wie des Sozialen Bereiches eine Werteorientierung brauchen und suchen.

Zielsetzung der Arbeit war und ist es, Antworten zu finden auf die Fragen:

  • Um welche Werte kann es gehen?
  • Und wie können Werte in die Organisation implementiert werden?

Im Rahmen einer schönen Feier überreichte Frau Prof. Dr. Jünemann das Zeritifikat an die Leitung des Hauses, Herrn Holthaus und Frau Ulrike Molitor.

Die Gäste und die Heimleitung: v.li. Landrat Manfred Müller, Provinzoberin Sr. Anna Schwanz, Abt Albert Dölken, Fr. Prof.Dr. Jünemann, Heimleiter Herr Holthaus und die Leitung Soz. Dienst Ulrike Molitor